Bilder
Home Aktualisierungen Über diese Seite Veranstaltungen Sonderleistungen Bahnstrecken Einst und Jetzt Weitere Bahnbilder Forum Gästebuch Impressum

 

Zurück


Nachdem lange Zeit die Baureihe 50 angeblich wegen der zu engen Gleisradien für die Crottendorfer Strecke als "Tabu" galt, gab es am 21.05.1994 eine Sonderfahrt des Vereins Sächsischer Eisenbahnfreunde (VSE) mit 50 3616 nach Crottendorf. In Crottendorf oberer Bahnhof wurde dabei mit dem planmäßigen N 7710 gekreuzt, welcher an diesem Tag mit 201 259 bespannt war. Nach Umsetzen der Lok des Sonderzuges drückte dieser aus dem Ausziehgleis zurück und so standen beide Züge bis zur Abfahrt des Planzuges hintereinander am Bahnsteig!...(c) Danilo Grund


Noch bis Mitte der 90er-Jahre gab es den "Spritzzug zur Vegetationskontrolle", so die amtliche Bezeichnung, auf den Gleisen des Erzgebirges. Am 05.Juli 1994 beförderten 201 077 und 202 342 an Spitze und Schluss den Zug von Annaberg nach Schwarzenberg, und fuhren dabei auch nach Crottendorf. In Crottendorf ob. Bf kam es zur Kreuzung mit N 7706, bespannt von 202 342, am dortigen Ausziehgleis...(c) Danilo Grund


Bekannt war die Crottendorfer Strecke für ihre enge Ortsdurchfahrt. Am 05. April 1995 passiert 202 300 mit N 7713 nach Crottendorf am Ortseingang von Crottendorf eine solche  Engstelle. Für den Autoverkehr wurde zum Schutz, Anfang der 90er Jahre an dieser Stelle sogar eine Ampelanlage errichtet und Leitplanken begrenzen den Fahrbahnrand Richtung Gleisachse...(c) Danilo Grund


Im Herbst 1995 kamen aufgrund von Lokmangel im Betriebshof Chemnitz einige 219er zwischen Schlettau und Crottendorf zum Einsatz. Am 25. August 1995 bespannt 219 105 den N7711 nach Crottendorf ob. Bf...(c) Danilo Grund


Am 17.10.1995 kam 219 105 erneut zum Einsatz. Diesmal an der RB 7712 in Walthersdorf Hp...(c) Danilo Grund


Das letzte "Highlight" vor Einstellung des Verkehrs gab es am 28. Januar 1996. Der "Arbeitskreis Eifelbahn" führte mit dem 370t schwerem und 210 Meter langem TEE, dem einstigen Schnellverkehrszug der Deutschen Bundesbahn, Sonderfahrten im Obererzgebirge durch und kam sogar nach Crottendorf. Die Fahrt nach Crottendorf verlief nicht ohne Probleme. Nach dem Halt am Bahnübergang Walthersdorf zum Einschalten der Signalanlage schaffte es der VT 601 nicht mehr anzufahren - die angetriebenen Radsätze drehten auf den glatten Schienen durch. Es musste zum Hp Walthersdorf zurückgedrückt werden. Nach dem Starten der hinteren Anlage des Triebkopfes kam der Zug wieder in Bewegung. Um dies am Bahnübergang in Crottendorf zu vermeiden, sprang der Rangierer schon während der Fahrt ab und sicherte den Bahnübergang per Hand. Auf dem Bild steht VT 601 abfahrtbereit für die Rückfahrt nach Schlettau in Crottendorf ob. Bf...(c) Danilo Grund

Ein herzlicher Dank an Danilo Grund für die Bereitstellung dieser Bilder!

- - - - - - - - - -


Im Mai 1965 steht 86 059, abfahrtsbereit, mit dem Mittags-PmG in Crottendorf ob. Bf...(c) Siegfried Bergelt

Ein herzlicher Dank an Siegfried Bergelt für die Bereitstellung dieses Bildes!

- - - - - - - - - -


86 1001-6 am 16.02.1992 in Crottendorf unt. Bahnhof...(c) Archiv TZC


Im Frühjahr 1992  kommt 202 611 mit N16642 bei Walthersdorf vorbei...(c) Archiv TZC


Der gleiche Zug bei der Ortsdurchfahrt Crottendorf...(c) Archiv TZC


202 611 hat ihr Ziel, Crottendorf ob. Bf., erreicht und setzt jetzt für die Rückfahrt um...(c) Archiv TZC

Ein herzlicher Dank an "Bahnhof Mitte" für die Bereitstellung dieser Bilder!

- - - - - - - - - -


201 745 am 20.04.1994 in Crottendorf ob. Bf....(c) Cargonaut


Am 10.01.1995 passiert 202 687, mit einem Regionalzug, Walthersdorf...(c) Cargonaut

Ein herzlicher Dank an "Cargonaut" für die Bereitstellung dieser Bilder!

- - - - - - - - - -


86 1001 mit einem GmP, am 09.04.1983 in Crottendorf ob. Bf...(c) H. Glodschei


Ausfahrt des GmP aus Walthersdorf...(c) H. Glodschei

Ein herzlicher Dank an H. Glodschei  ("gasbahn") für die Bereitstellung dieser Bilder!