Brückenfest
Home Aktualisierungen Über diese Seite Veranstaltungen Sonderleistungen Bahnstrecken Einst und Jetzt Weitere Bahnbilder Forum Gästebuch Impressum

 

Zurück

Am 02. Oktober 2010 fand anlässlich der schon seit längerer Zeit abgeschlossenen Sanierung des historischen Markersbacher Eisenbahnviaduktes ein großes Brückenfest statt, welches gemeinsam von der Gemeinde Raschau-Markersbach und der Erzgebirgsbahn organisiert wurde. Ursprünglich sollte auch die Einweihung der neuen Markersbacher Ortsumgehungsbrücke der Bundesstraße B101 in dieses Fest integriert werden, doch diese konnte nicht rechtzeitig fertig gestellt werden.

Absolutes Highlight der Veranstaltung war eine große Lokparade über das Markersbacher Viadukt, welche in der bisherigen 121-Jährigen Geschichte der Bahnstrecke Buchholz - Schwarzenberg einmalig war und wohl auch in den nächsten Jahren so schnell keine Wiederholung finden wird. Die dabei teilnehmenden historischen und modernen Schienenfahrzeuge wurde dafür am Morgen des 02. Oktobers aus der ganzen Region in das obere Erzgebirge überführt, wo sie zunächst in Schlettau und Markersbach gesammelt wurden, bevor zwischen Scheibenberg und dem Markersbacher Viadukt Aufstellung für die Lokparade bezogen wurde. Von dort rollten die Fahrzeuge dann mit einem gewissen Abstand und mit, durch Lautersprecher übertragenen, fachkundigen Erläuterungen über das Markersbacher Viadukt bis in den Bahnhof Markersbach, von wo aus die meisten Gastfahrzeuge wieder die Heimreise antraten.

Folgende Eisenbahnverkehrsunternehmen mit zugehörigen Triebfahrzeug nahmen an der Lokparade teil:

  • DB Erzgebirgsbahn (218 430, 202 646, 642 059)
  • Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V. Schwarzenberg (50 3616)
  • Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf (65 1049)
  • Eisenbahnnostalgie im Vogtland Maik Pester (171 056)
  • Citybahn Chemnitz GmbH (RS1 VT 516)
  • Freiberger Eisenbahngesellschaft (RS1 650 057)
  • Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH (112 565, 253 015)
  • Regio Infra Service Sachsen GmbH (112 708)
  • Deutsches Dampflokomotiv-Museum (796 739 + 996 701)
  • Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (641 020)
  • Eisenbahnfreundeskreis Westsachsen (Draisine)
  • Muldental-Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH (204 347, Schneefräse)

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung gab es dann am Abend: eine spektakuläre Laser- und Feuershow, welche das Markersbacher Viadukt in bisher einmaliger Weise in Szene setzte. 

Zur bequemen Anreise per Bahn nach Markersbach wurde ein Pendelverkehr zwischen Schwarzenberg und Markersbach eingerichtet, für welchen die von der Erzgebirgischen Aussichtsbahn bekannten "Ferkeltaxen" 772 312, 171 056 und 972 771 eingesetzt wurden.

Hier aber nun einige wenige Bilder, welche einen kleinen Eindruck von den intensiven und einmaligen Zugverkehr auf der Bahnstrecke Annaberg-Buchholz - Schwarzenberg am 02. Oktober 2010 geben sollen:


Da er für den Auf- und Abbau der Lasertechnik benötigt wurde, stand der neue SKL der Erzgebirgsbahn, VMT 970 GR, den ganzen Tag auf Gleis 1 des Markersbacher Bahnhofes abgestellt...


Der erste Überführungszug des Tages bestand aus den beiden Loks 253 015 und 112 565 der Pressnitztalbahn mbH und konnte zwischen Schwarzenberg und Grünstädtel fotografiert werden...


Bei der Einfahrt Schlettau wurde der seltene Zug erneut dokumentiert. 253 015 war somit der erste "Eurorunner" aller Zeiten auf der Bahnstrecke zwischen Annaberg-Buchholz Süd und Schwarzenberg...


Im Blockabstand folgten die Fahrzeuge der MTEG - 204 347 und 716 501 - welche in Scheibenberg abgepasst wurden...


Im Bahnhof Markersbach kam es wenig später zu einem Treffen zwischen historischen Triebwagen aus West (796 739 + 996 701) und Ost (171 056)...


Eine zweite "Baureihen-Premiere" für die BSg-Linie gab es wenig in Form von 641 020 der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn, welcher hier soeben Grünstädtel erreicht...


In der Ortslage Raschau wurde für den Triebwagen dann nochmals der Auslöser betätigt...


Im Bahnhof Schlettau wurden dann die meisten der insgesamt 16 an der Parade teilnehmenden Gastfahrzeuge gesammelt, sodass die Gleise dort so dicht mit Schienenfahrzeugen belegt waren, wie wohl schon seit Jahrzehnten nicht mehr..




Blick von der anderen Seite auf die Fahrzeugaufreihungen in Schlettau...


Wenig später fuhren dann alle in Schlettau gesammelten Fahrzeuge in Richtung Scheibenberg/Markersbach. Der erste Zugverband bestand dabei gleich aus den vier Loks 112 565, 202 646, 112 708 und 218 430, welche hier bei Schlettau unterwegs sind...


Wenig später durchrollte der für hießige Verhältnisse sehr lange Lokzug dann den schon herbstlichen Haltepunkt Scheibenberg...


Nachdem bereits  alle anderen Fahrzeuge in und bei Scheibenberg abgelichtet werden konnten, wurde auch das Schlussfahrzeug der Lokparade vor dem Motiv des Scheibenberges dokumentiert...


Nahe des Bahnüberganges "Emmlerweg" bei Streckenkilometer 14,3 wurden dann sämtliche (also die aus Schlettau und die aus Markersbach kommenden) Fahrzeuge gesammelt, sodass sich vom Bahnübergang aus dieser einmalige Blick ergab...


Als erstes Fahrzeug rollte allerdings die "musizierende Draisine" in Richtung Markersbacher Viadukt, welcher die anderen Schienenfahrzeuge dann im Sichtabstand folgten...






Einen wohl einmaligen Anblick stellte diese kleine Parade von den drei altrot lackierten V100 dar...


Seitenschuss auf die 218 430 der Erzgebirgsbahn....



650 057 der Freiberger Eisenbahn...


VT 516 der Citybahn Chemnitz, gefolgt von 642 059 und 253 015....


Die eigentliche Lokparade über das Markersbacher Viadukt wurde aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht auf dem großen Viadukt, sondern auf einer der kleineren Markersbacher Brücken abgelichtet. Stellvertretend dafür ein Bild von der Schneefräse 716 501 zusammen mit 204 347, im Hintergrund nähert sich zudem bereits 650 057...


Nach der Parade wurden alle Fahrzeuge wieder in Richtung Annaberg oder Schwarzenberg überführt. Die Uerdinger Triebwagen des DDM konnten dabei bei ihrer Heimreise gen Neuenmarkt-Wirsberg bei Raschau fotografiert werden...


Der "Walfisch" 641 020 wurde nach der Parade zur Abstellung nach Annaberg-Buchholz Süd überführt, wo unter anderen auch dieses Bild entstand...


Am Abend war in Vorbereitung der Lasershow nochmals viel Betrieb im Bahnhof Markersbach: Während 65 1049 auf Gleis 1 rangiert, ist auf Gleis 2 soeben der Pendelzug aus Schwarzenberg angekommen und auf Gleis 3 wartet 50 3616, um später gemeinsam mit 65 1049 auf das Viadukt zu fahren...




Während der rund 40-minütigen Laser- und Feuershow wurde das Viadukt in verschiedenste Licht- und Farbeffekte gehüllt...


Und zum Abschluss des sehr schönen Tages wurde nach der Lasershow noch ein Bild vom letzten Pendelzug, bestehend aus 772 312, 972 771 und 171 056 nach Schwarzenberg im Bahnhof Markersbach angefertigt...