Fräsfahrten 16.+18.12.
Home Aktualisierungen Über diese Seite Veranstaltungen Sonderleistungen Bahnstrecken Einst und Jetzt Weitere Bahnbilder Forum Gästebuch Impressum

 

Zurück

Mitte Dezember 2010 fielen im oberen Erzgebirge innerhalb weniger Tage ungewöhnlich große Mengen an Neuschnee. Um die Sonderfahrten anlässlich der Annaberger Bergparade am 19. Dezember trotzdem zu ermöglichen, musste auch die Bahnstrecke Schwarzenberg - Annaberg-Buchholz Süd von den Schneemassen befreit werden. Aus diesem Grund verkehrte am 16.12. die Glauchauer Schneefräse 716 501 der MTEG mit Schublok 293 023 von Schwarzenberg kommend über die Strecke. Da die Fräse jedoch im Haltepunkt Scheibenberg beschädigt wurde, musste die Räumfahrt dort abgebrochen werden, sodass der Abschnitt Scheibenberg - Annaberg-Buchholz Süd zunächst nicht geräumt werden konnte. Die Räumung des restlichen Abschnittes erfolgte nach Reparatur der Fräse zwei Tage später am 18.12.10.

Bilder vom 16.12.10:


Nach einigen Verzögerungen startete der Zug am Mittag in Schwarzenberg und passiert wenige Minuten später das Einfahrsignal von Grünstädtel...


Da der Schnee aber dann doch zu hoch lag um ihn mit dem Keilpflug der Fräse zu räumen, setzte man nochmals einige Meter zurück und passierte dann das Einfahrsignal von Grünstädtel nochmals als Fräsfahrt...


Bahnhof Grünstädtel...


Ortslage Raschau...


Nachschuss auf die schiebende 293 023 in der Ortslage Raschau...


Überquerung des Markersbacher Viaduktes...


Zwischen Markersbach und Scheibenberg gab es viel zutun für die Fräse, hier kurz vor Scheibenberg...


Nochmals eine Großaufnahme des seltenen Gespannes bei Scheibenberg...



Bilder vom 18.12.10:


Ausfahrt Scheibenberg...


Bei Walthersdorf...