Militärzug 25.06.10
Home Aktualisierungen Über diese Seite Veranstaltungen Sonderleistungen Bahnstrecken Einst und Jetzt Weitere Bahnbilder Forum Gästebuch Impressum

 

Zurück

Seit Anfang 2010 werden die Militärzüge von und nach Marienberg nicht mehr von der Pressnitztalbahn GmbH, sondern von DB Schenker Rail selbst gefahren.
Am 25. Juni 2010 verkehrte wieder ein besonders langer Militärzug, welcher die Marienberger Soldaten und Panzer von einer Übung in der Lausitz zurück nach Marienberg brachte. Bespannt wurde dieser Zug, welcher aus 21 Schwerlast- sowie einem Begleiterwagen bestand, von der "Ludmilla" 233 511. Da die Last der schweren Panzer ab Pockau-Lengefeld für die Lok zu viel gewesen wäre, wurde der Zug von Pockau bis Marienberg in zwei Zugteilen befördert.


Die ersten Aufnahmen des seltenen Zugverbandes konnten beim Kreuzungs- und Überholungshalt in Hetzdorf angefertigt werden...


Unterwegs nahe Hohenfichte...


Einfahrt in den Bahnhof Pockau-Lengefeld...


In Pockau-Lengefeld wurde der Zug anschließend auf die andere Seite des Bahnhofes umgesetzt, wo der Zug in die zwei Zugteile getrennt wurde...


Nachdem 233 511 mit dem ersten Zugteil im Bahnhof Marienberg angekommen war, wurde sie sofort an das andere Zugende umgesetzt...




Anschließend wurde der Zug an die Laderampe umgesetzt, wo die mitgereisten Bundeswehrsoldaten umgehend mit der Entladung begannen...


Nachdem die "Ludmilla" zuvor Lz zurück nach Pockau-Lengefeld gefahren ist, ist sie hier wenig später mit dem zweiten Zugteil wieder unterwegs gen Marienberg...


233 511 beim Rangieren in Marienberg. Sie war erst die zweite Lok ihrer Baureihe die jemals in Marienberg war...